Sie sollten sich an die Organisation wenden und sie darüber informieren, welche personenbezogenen Daten Sie löschen möchten. Sie müssen keine bestimmte Person fragen – Sie können sich mit Ihrer Anfrage an einen beliebigen Teil der Organisation wenden. Sie haben sich einer Social-Networking-Website angeschlossen. Nach einer Weile entscheiden Sie sich, die Netzwerkwebsite zu verlassen. Sie haben das Recht, das Unternehmen zu bitten, die Ihnen gehörenden personenbezogenen Daten zu löschen. Wenn die personenbezogenen Daten, die Unternehmen oder andere Organisationen (sogenannte für die Verarbeitung Verantwortliche) auf Ihnen gespeichert haben, für den ursprünglichen Zweck nicht mehr erforderlich sind, haben Sie ein “Recht auf Vergessenwerden” gemäß der Datenschutz-Grundverordnung. Dies bedeutet, dass Sie den Controller bitten können, diese Daten zu löschen. Wenn Sie einen Lohn für Löschbrief schreiben, bitten Sie im Wesentlichen einen Gläubiger, der Streichung der negativen Informationen aus Ihrem Kreditbericht zuzustimmen. Sie würden dies tun, sobald Sie die Schulden vollständig bezahlen oder sich mit einem vereinbarten Betrag begleichen.

Wenn Ihre Daten online veröffentlicht wurden – z. B. in sozialen Netzwerken, Foren oder Websites –, muss die Organisation angemessene Schritte unternehmen, um die für diese Websites verantwortlichen Personen zu informieren, um Links oder Kopien dieser Daten zu löschen. Dieses Recht gilt auch online und wird oft als “Recht auf Vergessenwerden” bezeichnet. Unter bestimmten Umständen können Sie Unternehmen, die Ihre personenbezogenen Daten online zur Verfügung gestellt haben, bitten, diese zu löschen. Diese Unternehmen sind auch verpflichtet, angemessene Maßnahmen zu ergreifen, um andere Unternehmen (für die Verarbeitung) der personenbezogenen Daten zu informieren, die die betroffene Person um die Löschung von Links oder Kopien dieser personenbezogenen Daten angefordert hat. Um zu verlangen, dass ein bezahltes Konto aus Ihrem Kreditbericht entfernt wird, verwenden Sie stattdessen einen Goodwill-Löschanforderungsbrief. Dieses Dokument ist recht kurz und einfach. Es werden nur grundlegende Identifizierungsdetails über den Absender und den Empfänger der Anfrage sowie den Grund für die Anforderung sowie eine Liste der personenbezogenen Daten, die der Absender kennt, anfordern.

Die Leute fordern die Löschung ihrer Daten aus vielen verschiedenen Gründen. Sie haben vielleicht einmal das Unternehmen benutzt und jetzt nicht. Sie haben vielleicht vergessen, dass sie dem Unternehmen ihre Informationen gegeben haben. Sie erhalten möglicherweise zu viel Junk-Mail aus zu vielen Quellen und möchten optimieren, welche ihrer personenbezogenen Daten aussind. Ich beziehe die folgenden Informationen ein, die notwendig sind, um mich zu identifizieren:Geben Sie hier Ihre Identifikationsdaten ein. Dies umfasst oft Informationen wie Ihren Namen, Ihr Geburtsdatum, Ihre Adresse, Ihre E-Mail-Adresse und so weiter.